SFB goes international Part #258

+++ SFB geführtes Team gewinnt gegen Chile und ergattert sechsten Platz bei der Universitätsweltmeisterschaft 2018 in Medellín (Kolumbien) +++

Wie es dazu kam

Wie einige SFB Mitglieder vor ihm, folgte SFB Gründungsmitglied Georg Woywod dem süßen duften eines Erasmus Semesters ins Ausland. Um sich in diesen sechs Monaten (Ultimate technisch) maximal weiterentwickeln zu können, fiel die Entscheidung schnell auf Lissabon. Abwechslungsreichtum (Beach-, Hallen- und Rasen Ultimate), Qualität des ansässigen Teams (Disc’Over Lisboa -> Vierter Platz bei den EUCF 2018) und die Möglichkeit andere Spiel- und Trainingsmethoden kennen lernen zu dürfen überzeugten sofort. Zu dem geplantem Engagement bei Disc’Over Lisboa (https://www.facebook.com/ultimatediscoverlisboa/) kam im März 2018 überraschend auch die Teilnahme an den portugiesischen Ultimatemeisterschaften der Universitäten hinzu. Durch den Turniergewinn mit dem Team der Technischen Universität Lissabon (TÉCNICO LISBOA) qualifizierte sich das Team für die Ultimate Frisbee Universitätsweltmeisterschaft 2018 (Torneo Ultimate de Oro) die in Medellín ausgetragen wurde.

Das Team

Da das Turnier mitten in der portugiesischen Prüfungszeit stattfand, stellte es sich als ausgesprochen schwierig heraus ein Team (min. 12 Spieler) zusammenzustellen. Letzten Endes bestand die portugiesische Nationalmannschaft aus: vier Portugiesen, fünf Erasmusstudenten und drei Kolumbianern. Auch das Niveau war bunt gemischt, unter den Erasmusstudenten waren Ultimate-Neulinge, einer der Kolumbianer hingen verdient seinen Lebensunterhalt mit dem Sport (Esteban Ceballos – 5 Punkte bei den World Games 2017). Beim ersten Training – zwei Tage vor Turnierbeginn – wurde anfangs ein Kapitän und ein Spielertrainer gewählt. Beide Wahlen fielen auf den Abgesandten der Schwabinger Frisbee Buam e.V.

Das Turnier

Die Spiele wurden auf einem Kunstrasen- und einem Rasenfeld ausgetragen. Beide Felder befinden sich auf dem Gelände der Universitaria EAFIT im Herzen Medellíns und waren in fabelhaften Zustand. Wie schon vor dem Turnier klar, spielte die portugiesische Auswahl nicht um die ersten Plätze mit, dafür waren die anderen Teams zu gut eingespielt und zu breit aufgestellt. So setzte es herbe Niederlagen gegen USA (6:15), Kolumbien (6:15) und Panama (4:15). Trotz der Niederlagen war die Motivation der jungen portugiesischen Mannschaft ungebrochen und auch eine Steigerung von Spiel zu Spiel war zu erkennen, da das Team jede Spielminute besser zusammenfand und Abstimmungsprobleme in Offence und Defence weniger wurden. So wurde das klare Ziel ausgegeben mindestens eines der beiden letzten Vorrundenspiele zu gewinnen. Gegen Venezuela wurde es schon deutlich ausgeglichener (12:15), ehe gegen Chile der erste Sieg (jemals) einer portugiesischen Universitätsnationalmannschaft bei einer Weltmeisterschaft folgte (15:3). Trotz des Vorrundenaus wurden die nächsten Tage in Kolumbien feucht, fröhlich nach bester SFB Tradition genutzt.
Seit April werden die gesammelten Erfahrungen aus Kolumbien und Portugal nun sorgfältig in das SFB-Outdoortraining eingearbeitet. Kommt mittwochs oder sonntags vorbei und überzeugt euch selbst!

PS: Alle Spiele des Turniers wurden inklusive Kommentar aufgezeichnet und können auf YOUTUBE abgespielt werden. (z.B: https://www.youtube.com/watch?v=NgmeoAMhCOw)

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.